Sportgemeinschaft DJK 1909 e.V. Andernach

Ihr Sportverein in und um Andernach

Die Ferien sind vorüber und der Nachwuchs der LG Rhein-Wied meldete sich bei den am vergangenen Wochenende in Bad Neuenahr ausgetragenen Rheinland- Mehrkampfmeisterschaften erfolgreich zurück in die Saison.

Maren Wilms, U20, stellte sich im Vier- sowie im Siebenkampf der Konkurrenz und sicherte sich beide Male den verdienten Rheinlandmeistertitel mit insgesamt 2686, bzw. 4579 Punkten. Für die 18-jährige lief es somit wieder deutlich besser als noch bei den kürzlich in Kienbaum ausgetragenen Deutschen Meisterschaften. Aber auch Nina Sinzig, U18, konnte überzeugen und das Wochenende mit zwei dritten Plätzen abschließen. Sie erreichte im Vierkampf in persönlicher Bestleistung sehr gute 2309 Punkte und beendete den Siebenkampf mit 3563 Punkten.

Das gleiche Ergebnis konnte in der jüngeren Altersklasse der W12 auch Hannah Stampfl erzielen (Vierkampf, 1707 Punkte). Dabei machte es die 11- jährige wirklich spannend, denn am Ende trennten sie nur 2 Punkte auf den Silberrang. Besonders mitreißend gestaltete sich ihr Wettkampfverlauf beim Weitsprung, denn nach zwei ungültigen Versuchen musste ein Sicherheitssprung folgen. Hier erreichte sie dann trotzdem tolle 4,08 Meter. Die meisten Punkte sammelte Hannah allerdings erwartungsgemäß in ihrer Paradedisziplin, den 800 Metern in hervorragenden 2:34,02 Minuten. So konnte sie sich mit diesem guten Ergebnis noch von Platz 7 nach 3 Disziplinen auf den Bronzerang nach vorne schieben.

Ebenso aufregend gestalteten sich die Mehrkämpfe von Maya Nickenich, U18. Mutig absolvierte sie trotz vorangegangener Erkältung ihren Siebenkampf, denn die Meisterschaft an der Ahr war ihr erster Wettkampf im Rhein-Wied Trikot überhaupt. Besonders der vor ihr liegende "Hürdenwald" machte sie nervös, denn zuvor hatte sie die 10 Barrieren verteilt auf 100 Meter noch nicht überwinden können. Dies gelang ihr in Bad Neuenahr jedoch gut. Somit war die Erleichterung bei Athletin und Trainerin am Ende groß. Das Wochenende durfte Maya mit einem 13. Platz im Vierkampf (1296 Punkte) und dem 12. Rang im Siebenkampf (2088 Punkte) zufrieden beenden.

Ihre Trainingskameradin Paula Zieglowski, U16, überzeugte ebenfalls in ihrem ersten Wettkampf über zwei Tage, den sie sogar mit einer neuen persönlichen Bestleistung über 800 Meter beenden konnte. Von Disziplin zu Disziplin sicherte sie sich gute Resultate. Wie auch bei Maya waren es die Hürden, denen Paula mit Aufregung entgegenblickte. Doch die Nervosität war völlig umsonst, denn sie lief technisch ein sehr gutes Rennen und überquerte die Ziellinie ohne Probleme. Am Ende wurde Paula in der Gesamtwertung mit einem tollen 5. Rang und 2603 Punkten belohnt.

Bei den Männern wurde die LG Rhein-Wied von Justin Lösch im Zehnkampf vertreten. Er vervollständigte das gute Abschneiden der Startgemeinschaft und sicherte sich mit 5095 Zählern den Vizemeistertitel. Verletzungsbedingt mußte Max Montermann, U16, die Meisterschaft leider vorzeitig abbrechen.

Rheinland Mehrkampf Homepage 1

Paula, Maja und Max (Foto: Eva Heissbach)

Alle Informationen zu diesen Wettkämpfen finden sie auch unter: http://www.lvrheinland.de/index.php?id=647&wid=12708&start=1503698400

Wir bedanken uns bei Anja Zeitz für den Artikel über diesen Wettkampf.

logo ksk mayen

toto lotto rlp

logo intrain

monte mare logo

stadtwerke andernach

 

Zum Seitenanfang