Sportgemeinschaft DJK 1909 e.V. Andernach

Ihr Sportverein in und um Andernach

Auf ein erfolgreiches Wochenende dürfen Sophia Junk, U20, und Roger Gurski, Männer, beide LG Rhein-Wied, zurück blicken. Während Sophia im Rahmen der Kurpfalz Gala in Weinheim ihr Können wiederholt unter Beweis stellte, dominierte Roger beim Sparkassen Meeting in Jena über seine Lieblingsdistanz, die 200 Meter. In 20,42 Sekunden ließ er der Konkurrenz keine Chance und erreichte das Ziel mit einem deutlichen Vorsprung auf den zweitplatzierten Läufer. Gleichzeitig verbesserte er mit seiner Leistung den Rheinland- Pfalz- Rekord, welchen er selbst erst im vergangenen Jahr aufgestellt hatte und sicherte sich außerdem die Qualifikation zur U23 EM im polnischen Bydgoszcz. Mit diesem Ergebnis führt er nun sehr zur Freude seines Trainers die vorläufige Deutsche Bestenliste der Männer an. Doch damit nicht genug, denn auch als Startläufer des DLV-Quartetts über 4x100 Meter (39,31 Sekunden) konnte er sich eine weitere EM-Qualifikation sichern. Pascal Kirstges lief in Jena im Finale über 100 Meter in 10,79 Sekunden und somit DM Norm auf einen guten 5. Platz.

Fast 400km weiter westlich bei der Kurpflalz Gala in Weinheim präsentierte aber auch Sophia Junk ihre Topform. Nach ihrem Vorlauf über 100 Meter in 11,63 Sekunden hakte sie ebenso eine weitere U20 EM Qualifikation ab und verzichtete daraufhin auf die Finalteilnahme, da sie noch einen Start über 200 Meter geplant hatte. Diesen beendete sie dann nach 23,55 Sekunden und lief damit fast so schnell wie eine Woche zuvor in Hachenburg (23,54 Sekunden). Somit konnte sie auf dieser Distanz ihre bereits erzielte EM Norm erneut bestätigen. Das der Sprinttrainer der LG Rhein-Wied Martin Schmitz alles richtig gemacht hat, wird auch damit unter Beweis gestellt, dass Sophia zur Zeit ebenfalls die vorläufige Deutsche Bestenliste über 200 Meter anführt. Vervollständigt wurde das gute Abschneiden der LG Rhein-Wied in Weinheim von Jessica Roos, Frauen, die über 100 Meter in 11,83 Sekunden ihre DM Qualifikation bestätigen konnte, sowie von Viktoria Müller, die sich über 100 Meter Hürden in 13,98 Sekunden gleichermaßen die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Erfurt sicherte.

Somit darf die Leichtathletikgemeinschaft aus Andernach und Neuwied nun mit Zuversicht den anstehenden Wettkämpfen, national und international, entgegenblicken. Besonders im Focus liegen dabei die beiden Junioren Europameisterschaften in Bydgoszcz/Polen (U23) vom 13. bis 16. Juli, sowie eine Woche später im toskanischen Grossetto (U20). Beide Orte dürften interessierten Leichtathletikfans ein Begriff sein, denn Bydgoszcz präsentiert sich nach 2003 bereits zum zweiten Mal als Austragungsstätte einer U23 EM und im Jahr 2004 wurden in Grossetto die U20 Weltmeisterschaften durchgeführt. Vielleicht ein gutes Omen, denn damals sorgten u.a. heutige Idole wie Christina Schwanitz, Nadine Müller oder Lisa Ryzih für einen Medaillensegen im DLV-Team.

Alle Informationen zu diesen Wettkämpfen finden sie auch unter: http://www.lvrheinland.de/index.php?id=647&wid=12924&start=1495836000 und http://www.lvrheinland.de/index.php?id=647&wid=12922&start=1495836000

Wir bedanken uns bei Anja Zeitz für den Artikel über diese Wettkämpfe.

logo ksk mayen

toto lotto rlp

logo intrain

monte mare logo

stadtwerke andernach

 

Zum Seitenanfang