Mittelrheinvolleys schon mit guter Frühform
sg1 team 1920 web

li-hi: Eileen Clasani, Miri Sevenich, Annie Harre, Anne Hauck, Anne Kühlewind, Hannah Dauer,

re-hi: Lisa Spindler, Vanessa Trambow, Maike Thielmann, Emma Fuchs, Rebecca Bermel, Thea Monzen, vorne: Hannah Schörg

button unten HYGIENEKONZEPT >>MITTELRHEINVOLLEYS<<

Andernach/ Neuwied. In der (hoffentlich) kommenden Spielzeit werden die neuen "Mittelrheinvolleys"  in der Regionalliga Süd/ West auflaufen.

In besonderen Zeiten gibt es auch besondere Maßnahmen, wer kennt diesen Satz nicht. Die Neu- Mittelrheinvolley- Damen werden diese Zeit mit dem Corona- Aufstieg verbinden. Als Tabellenzweiter, mit Chance auf den Titel, werden die Damen zusammen mit dem TV Holz den Gang in die Regionalliga antreten. Damit wird die nächste Saison mit mehr Teams als sonst gespielt, die Korrektur erfolgt dann am Ende der Spielzeit, es werden auch mehr als sonst wieder absteigen.

Die an der SG beteiligten Vereine VC Neuwied und DJK Andernach haben gemeinsam beschlossen den Aufstieg wahrzunehmen und den Namen zu ändern, alledings wird man mit einigen Änderungen leben müssen. In der sonst so "kuscheligen" BBS- Halle werden die Damen nicht spielen können, es geht weiter in der Realschulhalle. Die erfüllt alle Anforderungen für die RL. Auch werden die Heimspieltage hauptsächlich sonntags stattfinden, lediglich 3 Termine liegen auf Samstag, um Kollisionen mit den Handballern aus dem Weg zu gehen die 3 x sonntags spielen "müssen".

Verlassen hat das Team die junge Zuspielerin Anne Hauck. Die gezeigten Leistungen sind auch dem Bundesligateam von Coach Dirk Groß nicht verborgen geblieben, daher wird die junge Dame dorthin "hochgezogen". Im besten Fall kann sie dort -on the pitch- Bundesligaluft schnuppern.

Auf ihrer Position wird dann die vielseitige Maike Thielmann zum Einsatz kommen. Letzte Saison noch im Angriff unterwegs, geht es jetzt auf die nicht ungewohnte Zuspielposition zurück. Maike verfügt über ein "lockeres Händchen" und ein sehr gleichmässiges Passspiel, da sind gute Zuspiele nur eine Frage der Annahme. Noch etwas am Überraschungsmoment feilen und das Team ist dort gut aufgestellt. Die Backup- Position wird Rebecca Dill bekleiden. Sie kommt vom TV Feldkirchen wo sie auf Landesliganiveau den nächsten Schritt gemacht hat. Auf neuem Level sollte da noch ein Sprung drin sein.


Aus Sinzig wechselt mit Alexandra Schäfer eine 16- jährige Linkshänderin den Rhein herunter. Diese junge Perspektivspielerin durfte sich sogar bei Bundestrainer Jens Tietböhl vorstellen.

Gesucht und gefunden hat sich auch noch eine Mittelblockerin, die agile Noreen Geenen kommt aus Freisen an den Mittelrhein. Interessantes Detail, die Lady ist eigentlich als Handballerin unterwegs gewesen, ehe sie den "richtigen" Pfad ;) gefunden hat.

Eher nicht gesucht aber sehr gerne genommen stiess dann noch Katharina Lettl als Libera zum Team. Sie kommt aus dem Norddeutschen Raum (Grün- Weiß Elmsbüttel) mit Drittligaerfahrung ins Rheinland. Technisch und physisch gut ausgebildet ergänzt sie das Duo Dauer/ Monzen. Parallel trainiert sie einmal die Woche bei den -Deichstadtvolleys- , kann doch nur gut sein. Die ersten Trainingseindrücke lassen da in Annahme und Abwehr einiges erwarten...

rebecca dill noreen geenen kathi lettl 2 alex schäfer
Rebecca Dill (Zuspiel) Noreen Geenen (Mitte) Kathi Lettl (Libera) Alex Schäfer (Diag)

Alles in allem sind die Neuzugänge alle sehr spannend, hoffentlich darf das dann auch vor Ort beobachtet werden...

Im Trainersegment setzt die SG jetzt auf ein gleichberechtigtes Gespann. Willi Dauer wird sich den Job mit Fabian Mohr teilen, der gerade im Begriff ist die notwendige B- Lizenz zu erwerben. Die Theorie ist geschafft, auf die Praxis wird er aus Corona- Gründen warten müssen. Da wird es von Verbandsseite aber sicher eine Übergangsregelung geben.

Zur Zeit befindet sich das Dauer/ Mohr Team in der Vorbereitung. Dreimal die Woche wird trainiert um für nötige körperliche Stabilität zu sorgen, die Neuzugänge zu integrieren und alles -rund um den Ball- zu festigen. Auch sonst gibt es noch einiges zu regeln. Das Corona- Hygiene- Konzept-Innen muss für die Realschulhalle umgesetzt werden. Themen sind da der geregelte Ein- und Ausgang, Abstandsregelung beim (limitierten-) Publikum, nur 48 Leute dürfen rein und davon nur 24 für die Heimmannschaft. D.h. die "Vergabe" der Plätze muss auch noch geregelt werden... Alles nicht schön, aber nötig. Also nicht böse sein, wenn mal kein Eintritt möglich ist weil man am Limit ist. uj

In der Regionalliga  werden fighten: Rebecca Bermel, Eileen Clasani, Hannah Dauer, Rebecca Dill, Emma Fuchs, Noreen Geenen, Annie Harre, Anne Kühlewind, Katharina Lettl, Thea Monzen, Hannah Schörg (Zweitspielrecht/ VC Neuwied 2), Alexandra Schäfer, Miri Sevenich, Lisa Spindler,  Maike Thielmann, Vanessa Trambow (Zweitspielrecht/ VC Neuwied 2). 

Coaches: Willi Dauer + Fabian Mohr

Trainingszeiten: Montag: BBS Andernach, Mittwoch + Freitag: 18-20 Uhr Geschwister-Scholl-Realschule

Regionalliga Süd/ West 2020/ 21: TSV Auerbach, TSG Bretzenheim, Mittelrheinvolleys (wir...neu), TSV Hanau, proWIN Volleys Holz 2,  TGM Mainz- Gonsenheim, TSVGG Stadecken- Elsheim, Bad Soden 2, FC Wierschem, VC Wiesbaden 3

dvv logo Spielplan 1. Damen Saison 2020/ 21 + Tabelle (integriert)             

 pdf 1    HYGIENEKONZEPT >>MITTELRHEINVOLLEYS<<