Sportgemeinschaft DJK 1909 e.V. Andernach

Ihr Sportverein in und um Andernach

 

Volleyball/ Oberliga. Man bleibt sich treu, 5 Sätze müssen einfach sein, zum Glück mit Happy End.

sg1 prowin 01

Maike Thielmann mit Diagonalangriff gg den proWIN- Doppelblock

BBS. Alles wie gehabt, volle Distanz, diesmal mit Schwierigkeiten in der Annahme gegen gut servierende Gäste aus dem Saarland.

SG Neuwied/ Andernach 1- proWIN TV Holz 2 3-2

(20-25, 25-19, 14-25, 25-22, 15-11)

Andernach/ BBS. Die SG musste am Wochenende dicke Bretter bohren, in der Annahme lief es sehr wechselhaft.

Die Gäste aus dem Saarland erwiesen sich direkt als sehr spielfreudiger und hartnäckiger Gegner, stellten die SG- Damen mit ihrem guten Service vor einige Probleme. Der Grund dafür war aber auch schnell auszumachen, Coach Willi Dauer war schon vor dem Spiel gezwungen schnell umzudisponieren. Die rückenblockierte Eileen Clasani musste schweren Herzens schon vor Anpfiff auf einen Start verzichten (Gute Besserung!!!).

Dadurch rückte Miri Sevenich in die Mitte, Rebecca Bermel und Maike Thielmann bezogen in Folge die vakante Aussenposition. In den dadurch neu entstehenden Annahmeriegeln stimmte oft die Feinabstimmung in den Zwischenräumen nicht.

sg1 prowin 03

Miri Sevenich (5) und Rebecca Bermel (ganz rechts) in der Abwehr

Nach verlorenem ersten Satz fing sich die SG aber und konnte den zweiten Durchgang für sich entscheiden. Gute Block- und Abwehrarbeit waren die Grundlage für den klaren Satzgewinn. Dann folgte ein rabenschwarzer Durchgang, bei dem die Gäste das Geschehen klar dominierten. Die SG hatte ordentlich Sand im Getriebe und wirkte in vielen Situationen sehr unglücklich. Den Saarländerinnen spielte das gut in die Karten und spiegelte sich dann auch im klaren Satzgewinn wieder.

Auch im vierten Satz musste das Heimteam noch lange zittern, leistete sich kurz vor Schluss einige Annahmefehler im Zwischenraum, ehe die Gäste mit einem Aufschlagfehler etwas nachhelfen konnten und dem SG- Team den Satzball bescherten. Den konnte Maike Thielmann mit einem beherzten Angriff über Aussen für ihre Farben verwandeln. Geschafft, es ging mal wieder in den Fünften, aber das kennt man ja mittlerweile :)

sg1 prowin 02

Lisa Spindler mit Emma Fuchs im Doppelblock

Im Tie-Break schenkten sich beide Teams nichts, jeder hatte schon einen Punkt im Sack und wollte jetzt auch den Zweiten. Doch diesmal zeigte sich das Dauer- Team als entschlossener im Angriff. Auf der Zielgeraden setzten sie über Miri Sevenich, Emma Fuchs, Rebecca Bermel und Maike Thielmann die entscheidenden Bälle zum Satzgewinn. Damit bleibt auch der zweite Punkt im Rheinland, quasi als Ausgleich zum Einen der vergangenen Woche.

Schon nächsten Sonntag geht es im Derby gegen den FC Wierschem weiter. In Mendig hat die Spielgemeinschaft diesmal die Aussenseiterrolle. Ein Pünktchen wäre schon ein Achtungserfolg, 5 Sätze kann man ja ;).

 

FC Wierschem- SG Neuwied/ Andernach 1

So, 17. Februar 2019, ab 16.00 Uhr, in der Kreissporthalle Mendig

vvrp Spielplan 1. Damen Saison 2018/19        vvrp VVRP- Oberliga (Tabelle)

logo ksk mayen

toto lotto rlp

logo intrain

monte mare logo

stadtwerke andernach

 

 dosb SpG Logo 4c 1604151 

Zum Seitenanfang